SC Baldham-Vaterstetten - FC Stern München 3    2:3 (2:1)
 
Leider nicht belohnt worden
 
Am vergangenen Wochenende trafen sich die Damen aus Baldham-Vaterstetten und Stern 3 zum Nachholspiel. Die ca. 50 Zuschauer, die sich bei einem warmen Frühlingstag aus dem Haus getraut hatten, bekamen ein gutes, intensives und spannendes Spiel zu sehen. Die Hausherrinnen machten von der ersten Minute an Druck in die Hälfte der Gäste, aber auch Stern versteckte sich nicht. Beide Mannschaften spielten munter nach vorne. In der 12. Spielminute bekam Stern´s Torfrau einen Rückpass nicht unter Kontrolle. Christina Straub setzte nach und klaute ihr den Ball vom Fuß. 1:0.
Kurz danach in der 18. Minute war es dann ein Stoppfehler im Mittelfeld, der die Sterner Stürmerin allein auf Torhüterin Manuela Aicher zu laufen ließ und einschob. 1:1. Die Baldhamerinnen steckten aber nicht auf. Es wurde weiter ansehnlicher Fußball gespielt und in Minute 32 konnte Baldham auf 2:1 erhöhen. Nach einem sehenswerten Flügellauf von Christina Landgraf, sah sie ihre mitgelaufene Schwester Anja in der Mitte und schob ihr den Ball auf den Fuß. 2:1
In Halbzeit zwei waren es die Gäste, die besser ins Spiel fanden. In der 62. Minute schoss Stern den Ausgleich.
Es kam zu mehreren sehenswert heraus gespielten Chancen von Christina Straub, Amelie Lämmle oder Anja Landgraf. Diese konnten aber nicht im Eckigen unter gebracht werden. In der 78. Minute war es dann ein Freistoß aus ca. 22 Meter, der sich zu einer Bogenlampe entwickelte und unhaltbar für Baldhams Schlussfrau einschlug. 2:3.
Dies war auch der Endstand. Zum Wohlsein des Gemütes waren es aber diesmal mehr als 0 Tore auf der Seite des SC Baldham-Vaterstetten und es wurde auf ein neues gezeigt, dass sie Fußball spielen können.
 
Tore: Christina Straub, Anja Landgraf
 
Aufstellung: Manuela Aicher, Elisabeth Hinteregger, Lisa Obermeier, Carina Illgner, Lisa Heninger, Carina Landgraf, Amelie Lämmle, Anja Landgraf, Christina Straub, Marie-Sophie Saam, Christina Landgraf, Tamara Fenchl, Nina Brüls