(SG) SV Hohenlinden/SpVgg Markt Schwabener Au - SC Baldham-Vaterstetten 0:1 (0:0)

So kann es weitergehen!

Die Damen des SC Baldham-Vaterstetten fuhren mit einer Überraschungstaktik im Gepäck nach Hohenlinden, um auch dort was zählbares herauszuholen. Das Sßpiel war sehr umkämpft. Chancen ergaben sich auf beiden Seiten, nur wollte keiner der beiden Mannschaften im ersten Durchgang ein Treffer gelingen.

Torhüterin Sophie Schrade hatte nicht viel zu Tun, da die Abwehr sicher stand. In zweiten Hälfte ging es weiter intensiv zur Sache. Wie schon in der ersten Halbzeit ergaben sich weiterhhin genügend Möglichkeiten Tore zu erzielen aber die Chancen blieben leider ungenutzt. So hatte man sich schon mit einem torlosen Unentschieden abgefunden als Julia Resio nach einem schönem Angriff in der 86. Minute doch noch den Ball im Hohenlindner Gehäuse unterbrachte. In den restlichen Minuten wurde es noch mal richtig spannend da die Hausherinnen alles versuchten das Ergebnis noch zu korrigieren. Die Baldhamerinen schafften es aber durch eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung den knappen Erfolg über die Zeit zu retten. Alles in Allem war es ein nicht unverdienter Erfolg und SCBV-Damen bleiben am oberen Tabellendrittel dran.

Tor: 0:1 Julia Resio (86.)

Aufstellung: Sophie Schrade, Carina Illgner, Lisa Obermeier, Christina Landgraf, Bettina Mayer, Carina Landgraf, Marie-Sophie Saam, Christina Straub, Anja Landgraf, Luisa Sieger, Amelie Lämmle, Carolin Doll, Amelie Hörger, Elisabeth Hinteregger, Julia Resio