SG Münchener Sp.VG. II / SC Bajuwaren - SC Baldham-Vaterstetten 1:3 (1:2)

Absolut verdienter und souveräner Sieg

Da leider einige Damen verletzt oder krank ausfielen, reiste Baldham an einem schönen, sonnigen Samstag mit nur 12 Spielerinnen zur SG Münchener Sp.VG. II / SC Bajuwaren. Das Spiel begann gut, Baldham machte bereits von Anfang an viel Druck auf das gegnerische Tor. Schon nach 10 Minuten musste dann Julia Resio leider verletzt vom Platz, so dass die restlichen 11 Spielerinnen, von denen auch einige leicht angeschlagen waren, durchhalten mussten. Und das taten alle mit vollem Einsatz!

Es gab einige schön herausgespielte Chancen, die leider zunächst nicht genutzt wurden. Die Schüsse gingen zumeist direkt auf die Torhüterin der Spielvereinigung. In der 25. Min. tankte sich Luisa Sieger durch die Abwehrreihen und schoss den Ball unhaltbar ins lange Eck. 1:0 Die Baldhamerinnen waren auch weiterhin überlegen, aber die Gegnerinnen konterten ein paar Mal mit langen Bällen, und das war jedes Mal gefährlich. In der 30. Minute gab es nach einem langen Ball der Münchener Sp.VG. II / SC Bajuwaren wieder einen gefährlichen Angriff. Gleich zwei Abwehrspieler von Baldham wurden eiskalt stehen gelassen und der Ball unhaltbar für Torhüterin Sophie Schrade versenkt. 1:1 Es wurde aber trotz des Gegentores weiter mutig nach vorne gespielt, auch mit vielen schönen Kombinationen. Nach einem Foul an Elisabeth Hinteregger in der 33. Minute gab es dann Elfmeter, den Carina Illgner ohne Chance für die gegnerische Torhüterin unten links zum 2:1 versenkte. Das Ergebnis war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Auch jetzt hörte Baldham nicht auf, weiter nach vorne zu spielen. Es wurde viel gelaufen und gut gekämpft, bis zur Halbzeit passierte aber nichts entscheidendes mehr.

In der zweiten Halbzeit merkte man, dass das Spiel schon viel Kraft gekostet hatte, es gab nicht mehr ganz so viele Chancen wie in der ersten Halbzeit. Es wurde aber trotzdem weiter konzentriert auf das gegnerische Tor gespielt von den Baldhamerinnen, die das Spiel im Griff hatten. Eine kuriose Situation für die Münchener Sp.VG. II / SC Bajuwaren in der zweiten Halbzeit gab es noch, als der Schiedsrichter einen indirekten Freistoß im Strafraum der Baldhamerinnen gab. Sophie Schrade war im Begriff einen Abschlag zu machen und stolperte über einen offenen Schuh, ließ den Ball fallen und nahm diesen wieder auf. Allerdings brachte der Freistoß nichts ein, da die Mauer der Gäste stand. In der 65. Minute schlug Carina Illgner einen langen Ball in die Spitze, den sich Patricia Bachhuber erkämpfte, ihre Gegenspielerin stehen ließ und den Ball mit Übersicht ins Eck zum 3:1 schob. Damit war das Spiel entschieden. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Bettina Mayer noch eine 100%ige Torchance, als sie allein auf die Torhüterin zulief. Leider traf der Ball nur den Außenpfosten, so dass es beim 3:1 blieb. Insgesamt war es ein absolut verdienter Sieg für Baldham, so kann es weitergehen! Vielen Dank an alle Damen für den unermüdlichen Einsatz, sowohl läuferisch als auch kämpferisch. Es ist ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen, es war ein Spiel, das schön anzuschauen war.

Am nächsten Wochenende geht es zur Mannschaft von Stern III, wo Baldham nachlegen kann, um weiter in der oberen Tabellenhälfte dranzubleiben.

Aufstellung: Sophie Schrade, Carolin Doll, Nina Brüls, Carina Landgraf, Carina Illgner, Marie-Sophie Saam, Bettina Mayer, Julia Resio, Luisa Sieger, Lisa Obermeier, Elisabeth Hinteregger, Patricia Bachhuber