teutonia 20191110Am Sonntagnachmittag, 10.11.19, gewannen die SCBV Damen das erste Spiel in dieser Sasion zu Hause gegen Teutonia München. Nach zwei knappen Niederlagen mit einem Tor Unterschied und einem Unentschieden tat der erste Sieg gut!

In der ersten Halbzeit waren die SCBV Damen leicht feldüberlegen. Von Anfang an war der Einsatz bei der Mannschaft aus Baldham-Vaterstetten sehr gut. Dadurch waren die Gastgeberinnen v.a. gegen den Ball in vielen Feldbereichen in Überzahl. Oftmals wurden Gegenspielerinnen zu zweit, oder sogar zu dritt attackiert. Fußballerisch war das Spiel in der ersten Hälfte gut.

Die SCBV Damen wechselten die Seiten über das Zentrum. Die leichte Feldüberlegenheit zahlte sich in der 38. Minute für die SCBV Damen aus. Sonja Puscher erzielte nach Hereingabe von Christina Landgraf den Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit waren die Gäste von Teutonia München leicht überlegen. Trotzdem traf Christina Landgraf nach einem Konter in der 50. Minute zum 2:0 Führungstreffer für die SCBV Damen. Teutonia kam dem Anschlusstreffer in der Folge näher. In der 63. Minute verwandelte Julia Friedmann einen direkten Freistoß zum 2:1 Anschluss für Teutonia. Die letzten 30. Minuten des Spiels waren hektisch und von vielen kleineren Fouls geprägt. Fußballerisch war das Spiel in der Schlussphase wenig ansehnlich. In den letzten Minuten traf Teutonia wiederum per Freistoß die Querlatte. Danach war Schluss und die SCBV Damen feierten Ihren ersten Dreier in dieser Saison.

Bei den SCBV Damen stand eine richtige Mannschaft auf dem Platz. Elf Spielerinnen haben füreinander gekämpft. Es war wie: Eine für Alle, und Alle für Eine! Hinzukam, dass Baldham-Vaterstetten sehr zweikampfstark war. Teutonia kam mit der gezeigten Zweikampfhärte nicht immer zurecht. Das war kein leichtes Spiel, sondern ein gut erspielter und hart erkämpfter Sieg! Der Gegner war gut und hat dagegen gehalten, aber die SCBV Damen waren besser!

Am nächsten Sonntag, 17.11.19, werden die SCBV Damen um 13:30 Uhr auswärts gegen Bogenhausen antreten. Unsere Mädls werden versuchen, an Ihre tolle Leistung anzuknüpfen.