Am letzten Samstag, 05. Oktober 2019, bestritten die Frauen des SCBV das dritte Saisonspiel auswärts gegen Taufkirchen/ Waldperlach. Am Ende lautete das Ergebnis 1:1.

In der ersten Halbzeit spielten beide Mannschaften wenig ansehnlich. Die Teams waren überwiegend mit Zweikämpfen im Mittelfeld beschäftigt. Auf beiden Seiten kam es zu schnellen Ballverlusten durch überhastetes Passspiel. Trotzdem stand am Ende der ersten Halbzeit ein Chancenplus für die Gäste aus Baldham/ Vaterstetten. Die SCBV Damen trafen nach einem Eckball und nach einem direkten Freistoß zweimal Aluminium.


In der zweiten Halbzeit zeigten die SCBV Damen besseres Passspiel. Im Spielaufbau wurden die Seiten über die hintere Viererkette und die beiden zentralen Mittelfeldspieler gewechselt. Trotzdem gingen die Gastgeberinnen aus Taufkirchen/ Waldperlach in der 69. Minute durch einen direkten Freistoß von Laura Zwick in Führung. Danach zog sich die Heimmannschaft weiter zurück. Für Baldham/Vaterstetten boten sich im Aufbauspiel noch mehr Räume. Dies blieb leider ungenutzt. In der Nachspielzeit kam Anja Landgraf im Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß für die SCBV Damen. Marina Weinehl verwandelte sicher. Direkt im Anschluss und vor dem Abpfiff zeigte der Schiedsrichter Carla Goldmann von Baldham/ Vaterstetten unberechtigterweise die rote Karte. Die gelbe Karte wäre die richtige Wahl gewesen und hätte ausgereicht.

Durch zwei Aluminiumtreffer in Halbzeit eins und einer guten Leistung in der zweiten Halbzeit verdienten sich die SCBV Damen das Unentschieden.