Am vergangenen Sonntag, 15. September 2019, zeigten die SCBV Damen zu Hause gegen den ESV M.-Freimann ein gutes Spiel. Trotzdem verlor die Fußballfrauenmannschaft des SC Baldham-Vaterstetten 0:4. Die Gäste aus M.-Freimann gelten als Aufstiegsfavoriten.
SCBV Freimann 20190915
Die SCBV Damen starteten gut in die Partie. In der Anfangsphase gelang es manchmal, M.-Freimann in das letzte Spielfelddrittel zu drängen. In den ersten Spielminuten kamen die Gastgeberinnen auch zu Ihren besten Torchancen. Die Gästemannschaft fand schließlich in der 19. Minute ins Spiel. Ein weiter Abschlag sprang über die Verteidigung Baldham-Vaterstettens. Die durchgelaufene Lucia Smejkal schob ungestört zum 0:1 ein. Nach diesem Gegentor verloren die Gastgeberinnen in der Offensive an Durchschlagskraft. Defensiv stand man weiterhin gut. Trotzdem erhöhte M.-Freimann in der 33. und 44. Spielminute auf 0:2 bzw. 0:3. Das Tor zum Pausenpfiff erzielte wieder Lucia Smejkal.



In der zweiten Halbzeit verteidigten die SCBV Damen sehr gut. Mannschaftstaktisch stand man richtig. In individuellen Zweikämpfen kämpfte man leidenschaftlich. Zeitweise doppelte man die ballführenden Gegenspielerinnen. Trotzdem gelang Freimann durch einen Abspielfehler im SCBV Aufbau in der 90. Spielminute das Tor zum 0:4 Endstand.

Die SCBV Damen verteidigten als Mannschaft und im Einzelnen sehr gut. Es waren individuelle Fehler in der Ballabwehr und im Aufbauspiel der Gastgeberinnen, die zu den Toren führten. Mit Ball gelangen auch einige gute Aktionen. Allerdings blieb der letzte Pass zu ungefährlich. Bei M.-Freimann war das anders. Hier gelang der letzte Pass und fand in Lucia Smejkal eine torgefährliche Abnehmerin. M.-Freimann zeigte eine gute Chancenverwertung und machte aus vier Chancen vier Tore.

Die SCBV Damen möchten an der guten Defensivleistung anknüpfen und im nächsten Spiel offensiv gefährlicher sein. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 22. September 2019, um 11 Uhr auswärts beim TSV Eintracht Karlsfeld statt.