Nach dem Aufstieg in die Kreisliga trainierten die SCBV Damen zur Vorbereitung auf die neue Spielklasse ab Juli einmal und ab August zweimal wöchentlich. Die Mannschaft absolvierte vier Vorbereitungsspiele und fand sich Ende August für ein Trainingslager im heimischen Stadion Vaterstetten zusammen.

Damen Vorbereitung1 19 20

Das erste Vorbereitungsspiel gegen die SpVgg Markt Schwabener Au verlor man zu Hause 2:4. In diesem Spiel gingen die SCBV Damen bereits in der dritten Spielminute durch Anna Kreißl in Führung. Leider kassierte man im Folgenden bis zur 47. Spielminute vier Gegentore. Markt Schwaben führte zu diesem Zeitpunkt 1:4. Bis zum Schlusspfiff erspielten sich die SCBV Damen mehrere sehr gute Torchancen. In mehreren 1-Gegen-1 Situationen umspielten die SCBV Angreiferinnen die gegnerische Torhüterin, aber spielten den Ball ins Toraus, oder ans Aluminium. In der 89. Minute traf Marina Weinehl für Baldham-Vaterstetten zum 2:4 Endstand.


Das zweite Freundschaftsspiel gegen den Bezirksligaaufsteiger TSV Aßling verlor man auswärts 10:2. Zur Halbzeit lautete der Zwischenstand noch 4:2 für Aßling. Die Gastgeberinnen aus Aßling spielten voll auf Sieg. Von der ersten bis zur 90. Minute pressten die Aßlingerinnen und provozierten Fehler im Aufbauspiel der Mannschaft aus Baldham-Vaterstetten. Aßling konzentrierte sich darauf, das Aufbauspiel der SCBV Damen zu zerstören und den Ball durch unkontrollierte, hohe und lange Bälle in die Spitze fern vom eigenen Tor zu halten. So fielen die meisten Tore für Aßling nach Abspielfehlern im Aufbauspiel der Gäste. Trotz des Spielstandes hielten die SCBV Damen zu jederzeit am Versuch fest, das Spiel durch Kombinationen und Pässe aufzubauen. Auch in den letzten Minuten des Spiels gelangen den SCBV Damen noch ansehnliche Kombinationen. Letztlich scheiterte man an der Torfrau der Aßlingerinnen. Aufgrund von Urlauben hüteten auf der Seite von Baldham-Vaterstetten zwei Feldspielerinnen das Tor.

Ende August absolvierten die SCBV Damen ein zweitägiges Trainingslager im Stadion Vaterstetten. Am Samstagvormittag trainierte die Mannschaft Technik, Passspiel und Torschuss. In der Mittagspause griff das Team zum Golfschläger und versuchte sich im Minigolf. Am Nachmittag konzentrierte sich das Team auf Spielformen. Am Sonntagmittag übte man das taktische Stellungsspiel ein. Abends folgte dann das dritte Vorbereitungsspiel gegen die SG Otterfing/ Holzkirchen. Samstags und sonntags bereiteten die beiden Betreuerinnen Petra Eichinger und Sandra Nii das Mittagessen für die ganze Mannschaft zu. Dankeschön!

Den Abschluss des Trainingslagers bildete das dritte Vorbereitungsspiel gegen den Bezirksligisten SG Otterfing/ Holzkirchen. Die SCBV Damen gewann dieses Auswärtsspiel 1:3. In der ersten Halbzeit hatte die Mannschaft aus Baldham-Vaterstetten noch Probleme mit dem Aufbauspiel. Trotzdem spielte man in einigen Situationen zielstrebig nach vorne. In der Folge trafen die SCBV Damen in der 32. Minute zum Führungstreffer durch Christina Landgraf. In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Gäste aus Baldham-Vaterstetten das Spiel zunehmend und verbesserten Ihr Aufbau- und Kombinationsspiel. Die Folgen waren zwei weitere Treffer für die SCBV Damen durch Anja Landgraf. Das Spiel endete 1:3 für die SCBV Damen.

Das letzte Vorbereitungsspiel gegen den FC Schwaig II gewannen die SCBV Damen 15:0. Auf Wunsch der Gäste aus Schwaig spielte man nur 70 Minuten. Zur Halbzeit führten die SCBV Damen 8:0. Die Mannschaft spielte schnell und zielstrebig in die Spitze, allerdings ließ man zu viele Gelegenheiten zum Seitenwechsel ungenutzt. In der zweiten Hälfte kontrollierte man den Ball und das Spiel, verlagerte einige Male sehenswert die Seiten und erzielte fast ebenso viele Treffer wie in Halbzeit eins. Das Spiel endete 15:0 für die SCBV Damen. Melli Lämmle und Michi Buck trafen je viermal. Anja und Christina Landgraf trafen zusammen fünfmal. Die verbleibenden zwei Tore waren Eigentore.

Die SCBV Damen haben eine gute Vorbereitung absolviert. Durch die Spielerinnen, die aus der eigenen Jugendarbeit zur Mannschaft gestoßen sind, wurden alle Vorbereitungsspiele in voller Mannschaftsstärke gespielt. Am So., 15.09., um 12:30 Uhr starten die SCBV Damen zu Hause mit einem echten Spitzenspiel in die neue Kreisligasaison. Zu Gast ist der ESV München-Freimann, der letzte Saison mit 15 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage gemeinsam mit den SCBV Damen in die Kreisliga aufstieg.