Jugendfoerderung AuszeichnungSCBV Jugendförderung- Kleinfeld Team erhält Auszeichnung

Auch in Corona-Zeiten kommt das Training nicht zu kurz!
Das Projekt SCBV Jugendförderung Kleinfeld wird für seine Arbeit mit dem Förderpreis Jugendarbeit des Kreisjugendamts ausgezeichnet und erhält ein Preisgeld in Höhe von 600 Euro.

Mit seinem innovativen Ausbildungskonzept und Angeboten während des Lockdowns, z.B. Organisation von Trickwettbewerben und Trainingsvideos für zuhause, konnte die Jury unter der Schirmherrschaft von Herrn Landrat Niedergesäß überzeugt werden. Weitere Partizipanten der Jury waren der Kreisjugendring, die Katholische Jugendstelle, die Gemeindejugendpflege sowie die Kommunale Jugendpflege des Kreisjugendamtes Ebersberg.

Die Überreichung des Preises durch die Jury und den Landrat Robert Niedergesäß erfolgte in einem kleinen Rahmen unter Beachtung der geforderten Hygienemaßnahmen. Zu jedem Projekt verlas die Jury eine Laudatio. Die Verantwortlichen Valentin Kaiser und Tobias Blichmann äußerten sich zu dem Preis wie folgt: „Dieser Preis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und motiviert uns unheimlich, dieses Projekt weiterzuführen. Das Preisgeld werden wir natürlich wieder in die Jugendarbeit investieren und so die SCBV Jugendförderung weiter verbessern.“

Ziel des Projekts SCBV Jugendförderung Kleinfeld ist es, ein einheitliches Fundament im Kleinfeldbereich zu etablieren und somit die Ausbildung ganzheitlich zu steigern, sodass jedem gleiche Entwicklungschancen ermöglicht werden. Wer Lust hat, an diesem Projekt mitzuwirken und seine Fähigkeiten einzubringen, kann sich gerne bei Valentin Kaiser und Tobias Blichmann melden.

Das SCBV Jugendförderung Team gratuliert den weiteren Preisträgern für ihre Projekte. Dem BaJu Baldhamer Jugendtreff, welcher sich aktiv für das Projekt neues JUZ einsetzt und der Jugend der Petri Kirche, die sich für den sozialen Kontakt mit den Bewohnern der Seniorenheime engagiert.

Autorin: Jacky Weinzierl, Foto Dieter Dallheimer