In einem hart umkämpften Spiel in Ingolstadt gewinnen die SCBVlerinnen mit 1:0U17w Mannschaftsfoto1

Während nach der Corona-Pause bei den Junioren und Herren die alte Saison für beendet erklärt und neu gestartet wurde, wird bei Frauen und Juniorinnen die unterbrochene Spielzeit wieder aufgenommen.

Unsere Mädchen hatten als um einen Jahrgang jüngeres Team eine beachtliche Hinrunde hingelegt und belegten Ende 2019 den dritten Platz mit 2 Punkten Abstand hinter Spitzenreiter Grasbrunn.

Nach fast 11 Monaten Spielpause konnte diesen Samstag die Rückrunde gegen den FC Gerolfing in Ingolstadt eröffnet werden. Bei regnerischem Wetter und tiefem Boden eine Aufgabe, die unsere Mädchen wirklich forderte. Gerolfing wollte den Heimvorteil nutzen, der Platz dort kommt an die maximalen Maße von 90x120m heran.

Leni Klinger auf dem Weg zum TorBeide Mannschaften begannen hektisch, der Kampf um den Ball wurde auf beiden Seiten energisch geführt. Dabei konnten sich die SCBVlerinnen die Feldüberlegenheit erkämpfen. Gerolfing kam nur einmal gefährlich vor das Baldhamer Tor, aber die herauseilende Torhüterin Lale Wever konnte den Winkel verkürzen, der Ball ging am langen Eck vorbei. Unsere Mädchen kamen mehrfach besonders bei Ecken und Freistößen  gefährlich vor das Tor, der Ball landete aber stets neben dem Gerolfinger Kasten. In der 32. Minute tankte sich unsere „8“ Leni Klinger aber durch die Abwehr und versenkte das Leder dann doch im Netz.  

Lale Wever Rückhalt im TorNach der Pause verflachte das Spiel etwas, die Platzgröße und der tiefe Boden ging auf beiden Seiten sichtlich an die Kräfte. Baldham konnte den Gegner aber weitgehend vom eigenen Tor weghalten, so dass der knappe Sieg eingefahren werden konnte.

Damit steht die Mannschaft mit Grasbrunn und ESV München I zusammen in der Spitzengruppe und hat weiterhin gute Aussichten auf eine erfolgreiche Saison.