Besser als erwartet verliefen die Punktspiele der Herren65 Tennismannschaft des SC Baldham- Vaterstetten, nachdem man von Anfang an die Chancen für einen möglichen Aufstieg bereits positiv eingeschätzt hatte. Der Grundstein dafür wurde schon am ersten Spieltag auswärts beim TSV Haar gesetzt. Beim vermeintlich stärksten Gegner der Gruppe, traten die Baldhamer natürlich auch mit ihrer stärksten Mannschaft an und erreichten eine gerechte 3:3 Punkteteilung. Durch die folgenden 4:2 Erfolge gegen die etwas schwächer aufgestellten Spieler vom TC Unterföhring und dem ETC Siegertsbrunn sicherte man sich am dritten Spieltag die Tabellenführung bis zum Schlagerspiel beim TC Pliening. Hier waren es die zwei gewonnenen Champions-Tie-Breaks und die Verletzung eines Gegenspielers, die die Baldhamer Spieler zum etwas unerwarteten aber dennoch verdienten 5:1 Sieg verhalfen.

Spannung versprach dann auch das vorletzte Heimspiel, bei dem die stark aufgestellten Haushamer durch ihre Einzel ein verdientes 2:2 erreichten. Bedingt allerdings durch den Ersatz geschwächten Gegner aus Baldham, der - im Doppel taktisch klug aufgestellt – die siegbringenden Punkte erkämpfte und damit die Spitzenposition in der Tabelle untermauern konnte. Am vorletzten Spieltag – spielfrei für die Baldhamer – übernahm der TSV Haar durch den Sieg über Heimstetten erstmals die Tabellenführung. Dadurch kam es für die Baldhamer am letzten Spieltag zum „Showdown“ gegen den SV Heimstetten. Aufgrund der etwas besseren Punktlage der Haarer bei den Matches und Sätzen war ein Sieg in mindestens vier Spielen erforderlich, um das nun greifbare Ziel des Aufstiegs zu erreichen.

Erstmals in der Saison gelang es den Spielern, alle vier Einzel für sich zu entscheiden. Und mit dem zusätzlichen Gewinn eines Doppels krönte sich die Mannschaft mit dem sicheren Aufstieg in die Bezirksliga Super. So konnten auch die besiegten Heimstettener an dem kleinen Siegesrausch auf der wunderschönen Anlage des SC Baldham Vaterstetten bei herrlichem Wetter teilhaben.

Insgesamt wurden acht Spieler eingesetzt. Herausragend dabei die Bilanz von Werner Schulz, der alle Spiele für sich entschied. Mit einer Erfolgsquote mit 9:1 Siegen folgte ihm ganz dicht dahinter Reinhard Lorch. Bei der abschließenden Betrachtung, ob es auch anders hätte ausgehen können, ist die Auswertung der Champions-Tie-Breaks von besonderer Bedeutung. Sechsmal gewonnen, dreimal verloren. Schon bei einem umgekehrten Verhältnis hätte die Mannschaft dem TSV Haar den Gruppensieg überlassen müssen.

Der Dank gilt allen Spielern für ihre Einsatzbereitschaft, dem Wirt Mike für die gute Verköstigung verbunden mit den besten Genesungswünschen für die Schulterverletzung von Harald.

So können sich die Baldhamer „Senioren“ (Herren 65) - nach dem Aufstieg in die Bezirksliga im letzten Jahr - nun erneut über den Aufstieg in die Bezirksliga Super freuen.

 

Eine starke Mannschaftsleistung

und ein tolles Ergebnis mit einem erfolgreichen Team!

 

Herren 65 2018