Einstimmige Satzungsänderung und Ehrenmitgliedschaft für
H.-G. Kempf

In der Kürze liegt die Würze! So kann man wohl am ehesten die Hauptversammlung des SCBV beschreiben, die wie immer in der Stadiongaststätte Vaterstetten vor über 60 Mitgliedern und unter Anwesenheit des 1. Bürgermeisters Georg Reitsberger abgehalten und bereits nach 75 Minuten erfolgreich beendet wurde. Eröffnet hatte der 1. Vorsitzende Joseph Schmid die Versammlung mit einer Schweigeminute zu Ehren des verstorbenen Gründungsmitgliedes Bruno Klauser.
Wichtige Akzente setzten die jeweiligen Vorstände in ihren Jahresberichten.
So konnte Josef Schmid auf ein bewegendes jedoch in allen Bereichen erfolgreiches Jahr zurückblicken. Besonders erfreulich dabei, die Bestätigung für eine solide Finanzplanung und ein positives Gesamtergebnis. Für die schwierige und arbeitsintensive Tätigkeit des Schatzmeisters von Manfred Bernreuther, der hervorragende Arbeit geleistet hat, konnte mit Hanns Wagner ein qualifizierter Nachfolger gefunden werden. Er wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig bestätigt.
Auf Verwaltungsebene konnte die Umstellung auf das neue SEPA-Zahlungssystem erfolgreich abgeschlossen werden. Und auch die weiterhin ansteigende Mitgliederzahl auf nun schon 1472 Personen mit einem Jugendanteil von 52% weist auf die hervorragende Akzeptanz im Bereich Fußball, Tennis und Tischtennis.

Mit seiner animierten Powerpoint-Präsentation erreichte Thomas Peter als Vorsitzender für die Fußballabteilung besondere Aufmerksamkeit. Es zeigte sich wieder einmal, dass die Fußballer mit 45 aktiven Mannschaften und 90 ehrenamtlichen Helfern als größter Fußballverein Bayerns Spitzenleistung aufzeigen konnten. Dabei verdient die nun schon zum zweiten Mal vom bayerischen Fußballverband verliehene „Silberne Raute" für sehr gute Leistungen in den Bereichen Führung, Organisation, sozialem Engagement und sportlichen Angeboten besondere Anerkennung.

Unter den Freunden des „roten Sandes" herrschte ebenfalls allgemeine Zufriedenheit. Das konnte Günter Lenz als Vertreter des 1. Tennisvorstandes allen Anwesenden versichern: gute Bewirtschaftung, gesunde Finanzen und besondere sportliche Erfolge durch den Aufstieg der Herren 50 in die Bayern- und der Herren 55 in die Landesliga.

Auch der Bericht von Jochen Hampl als Vorstand der „kleinen aber auch feinen" Tischtennisabteilung zeigte Spitzenleistungen. Besonders ragt hier der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga heraus. Und das nach zwei hart umkämpften Relegationsspielen!

Die noch im Vorjahr abgelehnte Satzungsänderung zur Befreiung der im Verein tätigen Übungsleiter von der Beitragspflicht konnte nach kurzer und sehr sachlicher Diskussion überraschenderweise mit nur einer Gegenstimme beschlossen werden.

Die herausragende Bedeutung für ehrenamtliche Tätigkeiten in dem gesamten Vereinsumfeld wurde in dem Bericht von Dieter Dallheimer aufgezeigt. Ohne deren Engagement ist der arbeitsaufwendige Betrieb der Abteilungen nicht mehr zu gewährleisten. Umso erfreulicher aber auch, dass die Gemeinde Vaterstetten im Rahmen eines alljährlichen Empfanges für ehrenamtlich engagierte Jugendliche sieben junge Mitglieder der Fußballabteilung für ihr Engagement als Assistenztrainer und Schiedsrichter mit einer Urkunde auszeichnete.

Am Ende der Hauptversammlung konnte Josef Schmid Herrn Hans-Günter Kempf für seine langjährige Vorstandschaftarbeit sowohl in der Tennisabteilung als auch im Hauptvorstand die Ehrenmitgliedschaft des SC Baldham-Vaterstetten verleihen. Ehre dem, dem Ehre gebührt und ein besonderes Vorbild und ein Ansporn für Alle.

Überreichung der Ehrenmitgliedschaftsurkunde für Hans-Günter Kempf

2014 SCBV Kempf Ehrenmitgliedschaft jrov.l.n.r. Georg Reitsberger(1. Bürgermeister), Hans-Günter Kempf, Josef Schmid (1. Vorstand SCBV), Günter Lenz (3. Bürgermeister)

Foto: jro